Bau und Energieberatung Passivhausplanung

Thermografie

 

Mit einer thermografischer Fotografie wird das Gebäude, bzw. das zu untersuchende Bauteil mit einer speziellen Kamera aufgenommen.

Das Bild zeigt die Intensität der Wärmeübertragung durch Farbunterschiede der Bauteiloberflächen im Bild.

So kann das Ausmaß der entsprechenden Flächen und deren Ortung ziemlich genau dargestellt und genau festgestellt werden, an welchem Punkt der Fassade, welche Oberflächentemperatur ansteht und damit die Wärmeleitfähigkeit des entsprechenden Bereiches definiert werden.

- Hohe Temperatur – hier geht viel Wärme verloren.

- Niedrige Temperatur – an dieser Stelle ist die Wärmeübertragung

schlechter und damit die Wärmedämmung besser.

Bau und Energieberatung / Passivhausplanung    Norbert.Stiederoth@gmx.de